· 

15 Dinge die ich nicht mehr kaufe

Letztes habe ich euch mein Minimalismus Projekt vorgestellt, dass ich 2017 gestartet habe.

 

Zum Thema Minimalismus gehört jedoch nicht nur das Aussmisten, Aussortieren und neu Ordnen. Es ist auch wichtig, sein eigenes Konsumverhalten zu Überdenken, damit nicht in kurzer Zeit alles wieder so aussieht wie vorher.

 

Ich habe mir überlegt, welche Dinge ich wirklich brauche und was ich in Zukunft nicht (mehr) kaufen werden und welche Alternativen ich benutze.

 

  • Deko
    • Staubfänger hoch 10
    • einzige Deko sind meine Pflanzen und ausgewählte Erinnerungsstücke

 

  • Plastikflaschen
    • habe immer eine Glas- oder Edelstahlflasche im Rucksack

 

  • Kleidung die momentan im Trend ist
    • ich setze auf Basics, die gehen immer

 

  • Kleidung für bestimmte Anlässe
    • lieber 1-2 Kleidungsstücke haben, die man zu jedem Anlass anziehen kann
    • Beispiel: 1 Kleid in neutraler Farbe, 1 Blazer

 

  • Einwegprodukte (Tampons, Abschminkpads, Feuchttücher,...)
    • Menstruationstasse
    • Waschlappen statt Abschminktücher
    • ...

 

 

  • Duschgel, Flüssigseife und Shampoo
    • es reichen 1 - 2 Seifestücke
    • Haarseife oder Roggenmehl als Shampoo

 

  • Einwegrasierer
    • Rasierhobel

 

 

  •  Fusselrolle
    • benutze stattdessen einfach einen Gummihandschuh

 

  • Aufbewahrungsboxen und Schachteln
    • Schuhschachteln und Co verwenden
    • bei Bedarf einfach mit Geschenkspapier oder Folie einkleiden

 

  • Das-gehört-sich-so-Geschenke (Aufsteller, Figuren, Sprüchebuch,...)
    • Lieber etwas schenken, was wirklich gebraucht wird
    • Selbstgemachtes (Essen, Kuchen,...)
    • Gemeinsame Zeit schenken

 

 

  • Plastiktüten an der Kasse
    • habe immer 1 - 2 Stoffbeutel im Rucksack und im Auto

 

Diese Liste kann man natürlich noch ins Unendliche erweitern, aber das sind für mich mal die grundlegenden Dinge.

 

Und nicht Vergessen!

Bei Minimalismus gibt es kein Richtig und Falsch! Das ist auch keine Anleitung für ein minimalistisches Leben. Es soll nur als Inspiration dienen.

 

 

Jeder Mensch und jedes Leben ist anders. Macht das, was für euch machbar ist und was euch glücklich macht!