· 

Bullet Journal

Was ist das eigentlich?

Eigentlich ganz einfach! Ein Bullet Journal ist ein Kalender, Notizbuch und Tagebuch in einem, nur kann man es nach den eigenen Wünschen und Bedürfnissen gestalten und aufbauen.

 

In ein Bullet Journal kann alles rein. Wünsche, Ideen, Inspirationen,...

 

Der Kreativität ist hier keine Grenzen gesetzt!

Was brauche ich dazu?

 

  • ein leeres Notizbuch
  • ein Stift

Die Utensilien können natürlich bis ins unendliche erweitert werden, je nachdem, wie aufwendig ihr es gestalten möchtet

 

 

Die Grundausstattung für mein Bullet Journal ist:

Wie beginne ich am besten?

Ich weiß. Die Erwartungen an sich selber wenn man ein leeres Buch vor sich liegen hat, sind sehr hoch. Man möchte möglichst keine Fehler machen und es so schön wie möglich gestalten.

 

Tipp 1

 

  • Inspiration - schaut mal auf Pinerest, Instagram und Co

 

Tipp 2

 

  • Alles auf eine Liste schreiben, was man gerne im Bullet Journal haben möchte

 

Tipp 3

 

  • Mit Bleistift im Bullet Journal notieren notieren, was auf welche Seite soll und in welcher Reihenfolge

Tipp 4

 

  • Es muss nicht das ganze Bullet Journal sofort fertig sein (das ist fast unmöglich) - betrachtet es als Prozess

Tipp 5

 

  • Es muss nicht perfekt sein
    • es muss nicht so aussehen wie auf Pinterest und Co.
    • man muss nicht zeichnen können - es geht auch ganz minimalistisch ohne Zeichnungen

Mein Bullet Journal

Bevor ein neues Jahr beginnt, erstelle ich alle Listen, Tracker und Jahresübersichten.

Immer bevor ein neuer Monat beginnt, kommen dann die Wochenübersichten in mein Bullet Journal.

Alles was in den nächsten Monaten geplant ist und ansteht, trage ich in die Jahresübersicht ein, damit ich nichts vergesse.

 

Das ist mein Bullet Journal vom Jahr 2018:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0