· 

Schenken ohne Zwang

 

 

Irgendwie ist es passiert, dass beim Thema Weihnachten die Geschenke in den Vordergrund getreten sind.

 

 

Einfach nichts schenken?

Mensch, ist doch ganz einfach! Dann schenke ich eben einfach niemanden was.

 

Ja. Das sagt sich so einfach und dann steht man an Weihnachten da und von jedem bekommt man etwas und selber schenkt man plötzlich nichts mehr. Da meldet sich dann schnell das schlechte Gewissen, ob man will oder nicht.

 

Ideen und Vorschläge

 

 

 

 

Es gibt viele Möglichkeiten, aus diesem klassischen "ich-geh-ins-Geschäft-und-kaufe-irgendwas" auszusteigen

 

 

 

 

 

 

 

Selbstgemachte Adventkalender

Dieser ist zwar kein klassisches Weihnachtsgeschenk, da man ihn schon vor dem 1. Dezember verschenkt, aber man kann damit jemanden, die Zeit bis Weihnachten, verschönern.

 

Dieser kann gefüllt sein mit:

  • Süßigkeiten
  • Tee
  • 24 Botschaften
  • Geschichten
  • Fotos
  • Erinnerungen

Wichteln

 

So gehts:

Die Namen, aller Personen, die mitmachen werden auf kleie Zettel geschrieben und jeder zieht dann einen Namen. Das ist dann die Person die man beschenkt. Am spannensten wird es, wenn keiner verrät, wen er gezogen hat.

 

Kann man in der Familie, im Freundeskreis und unter Arbeitskollegen machen!

 

Bei der Familienfeier, bei der Weihnachtsfeier,... nimmt dann jeder Wichtel sein Geschenk mit und überreicht es der gezogenen Person.

 

Vorteil: jeder "muss" nur einer Person etwas schenken und trotzdem bekommt jeder ein Geschenk.

 

Tipps:

  • Vorher einen Betrag vereinbaren, wieviel jeder ca. für das Geschenk ausgibt
  • Kann auch mit Briefchen gemacht werden z.B:
    • jeder schreibt einen Brief, warum man die Person gerne mag

 

Essen/Trinken verschenken

Über Essen freut sich so ziemlich jeder, noch dazu wenn es auch noch selbstgemacht ist.

Das kann sein:

  • Marmelade
  • Brot
  • Saft
  • Liköre
  • Kekse
  • Eingekochtes
  • ...

Keksetausch

So hat man die Möglichkeit, auch die Kekse von anderen zu probieren (die meistens sowiso besser sind ☺) und man muss selber nicht so viele backen!

 

FKK (Fremde Kekse kosten)

Man trifft sich mit den Personen und jeder bringt eine Auswahl seiner selbstgebackenen Kekse mit. Diese werden dann beim gemeinsamen Kaffee/Tee verspeißt.

Jeder kann von überall probieren und gleichzeitig verbringt man Zeit miteinander

 

Keksetausch (Gut geeignet für Geschwister, Freunde, Arbeitskollegen)

Jeder stellt für alle beteiligten Personen ein kleines Säckchen, Teller,... zusammen.

So hat jeder viele verschiedene Sorten Kekse.

 

Gemeinsame Erinnerung verschenken

Gemeinsame Erinnerungen sind eines der wertvollsten Geschenke, die man jemanden machen kann!

 

  • Gutscheine
  • Zum Essen einladen
  • Gemeinsamer Ausflug
  • Gemeinsamer Shopping Tag
  • Gemeinsames Wellnessen
  • Gemeinsamer Kinobesuch
  • ...

Weihnachten ohne Geschenke

Wenn man wirklich keine Geschenke möchte und auch nichts verschenken will, dann ist es wichtig mit Familie und Freunden ganz klar darüber zu sprechen. Teilt eure Gedanken mit den Mitmenschen, denn so fühlt sich keiner vor den Kopf gestoßen.

 

Den das größte Geschenk, ist doch die Zeit, die wie mit unseren Liebsten haben und eigentlich ist Zeit kein Gut, das man verschenken kann. Den Zeit nimmt man sich, weil man jemanden liebt ♥

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0