· 

Haarwäsche mit Roggenmehl

Warum die Haare mit Roggenmehl waschen?

  • Zero Waste
  • Plastikfrei
  • Ideal für empfindliche Haut
  • Günstig
  • Ohne Chemie
  • Pflegt die Haare
  • Waschrhythmus verlängern
  • Es wird kein Conditioner benötigt
  • Die gleichen pflegenden Inhaltsstoffe wie die meisten Shampoos - in der natürlichsten Form
  • Hat den gleichen PH-Wert wie unsere Haut (5,5)

Bitte beachte:

Es ist wichtig, hier wirklich nur Roggenmehl zu verwenden! Alle anderen Mehlsorten haben einen zu hohen Glutenanteil und kleben später in den Haaren wie Zement!

Was du brauchst für eine Haarwäsche?

  • 300 ml warmes Wasser
  • 4-5 TL Roggenmehl
  • Rührbesen und Schüssel oder Schraubglas (Schüttelbecher)

Das Mehl in das Wasser einrühren bis keine Klümpchen mehr sind (oder alles in ein Schraubglas füllen und kräftig schütteln)

Wer die volle Pflegekraft aus dem Shampoo heraus holen möchte, lässt das ganze für 20 - 30 Minuten stehen. Anschließend gleichmäßig am Ansatz verteilen und einmassieren. Kurz einwirken lassen und gründlich ausspülen.

Bei Roggenvollkornmehl die Schalenrücksände vom Korn nach dem Trocknen ausbürsten oder ausschütteln. Bei Glattem Mehl ist dieser Schritt nicht notwendig.

 

Tipps:

  • Am Besten wird das Shampoo unter der Dusche angewendet, denn da können alle Kleckereien einfach weggespült werden ;)
  • Ich empfehle Roggenvollkornmehl, da die meisten Nährstoffe in der Schale liegen
  • Wenn etwas Mehlbrei übrig bleibt, kann man diesen als Gesichtsmaske verwenden

Manchmal braucht das Haar, vor allem wenn es bis jetzt mit konventionellem Shampoo gewaschen wurde, etwas Zeit um sich an die Umstellung zu gewöhnen. Über einen längeren Zeitraum hilft es auf alle Fälle, die Kopfhaut nicht auszutrocknen, die Spitzen zu pflegen und somit Spliss vorzubeugen.

 

Und glaubt mir, die Haare sind danach nicht mehr fettig und glänzen sehr schön.

 

 

Schönes Haarewaschen :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0