· 

Weihnachtsessen

Ihr seid noch auf der Suche nach einem einfachen, aber leckeren Weihnachtsgericht, das auch noch vegan ist? (Schmeckt auch Nicht-Veganer!)

 

Darf ich vorstellen:

Sauerkrautbratlinge mit Apfelrotkohl, Ofenkartoffel und veganer Bratensauce

 

 

Das hört sich im ersten Moment nach viel Arbeit an. Ist es aber nicht!

Und ja Sauerkrautbratlinge und Rotkohl passen perfekt zusammen!

 

Einkaufsliste/Zutatenliste

(für 2 Personen)

 

  • Zwiebel
  • 50 g Tofu (natur oder geräuchert)
  • 50 g Buchweizen gemahlen
  • 150 g Sauerkraut
  • ca. 8 Kartoffel
  • 1 Karotte
  • 1 Rotkohl
  • 1 Apfel
  • Mehl
  • Apfelessig
  • Senf
  • Tomatenmark
  • Sojasauce
  • Kümmel
  • Zimt
  • Lorbeerblatt
  • getrocknete Kräuter (Thymian, Petersilie)
  • Öl

 

 

Bratensauce

 

 

Die Bratensauce nach Rezept zubereiten und köcheln lassen, während man alles andere zubereitet.

 

Man kann die Bratensauce auch schon im Vorhinein zubereiten und dann einfach erwärmen (ich friere auch immer Bratensauce ein, dann brauche ich sie nur mehr auftauen lassen und erwärmen)

 

 

 

 

Apfel-Rotkraut

Den Rotkohl und den Apfel fein schneiden.

In einem Topf mit Wasser, 1 Schuss Apfelessig, 1 Preise Zimt köcheln lassen, bis der Rotkohl gar ist (30 - 40 Minuten)

 

 

Sauerkrautbratlinge + Ofenkartoffeln

Die Kartoffeln schälen und vierteln, mit etwas Öl bestreichen und auf einem, mit Backpapier ausgelegten Blech, bei 180 °C in den Ofen geben (40 Minuten)

 

Die Sauerkrautbratlinge nach Rezept zubereiten und zu den Kartoffeln in den Ofen geben.

 

(Ich gebe immer zuerst die Kartoffeln hinein und bereite dann die Bratlinge zu und diese kommen dann ca. 10 - 15 Minuten später einfach zu den Kartoffeln dazu.

 

Nach insgesamt 40 - 45 Minuten ist dann alles gemeinsam fertig.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0